Go Top

News


Besuchen Sie uns doch von 8. - 10. März 2016 an unserem Stand auf der LogiMat.
Sie finden uns in Halle 7, Stand 7A 45.

Gerne präsentieren wir Ihnen unsere Neuheiten rund um unsere Logistiksoftware lbase TMS und lbase WMS und geben Ihnen einen Ausblick auf lbase 7.



Benötigen Sie noch Eintrittskarten oder möchten Sie Ihren persönlichen Gesprächstermin vereinbaren? Dann kontaktieren Sie uns einfach unter T: +43 5 1715 - 1749 oder schreiben Sie eine This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Mag. Robert Pöll, seit 2007 Geschäftsführer der Axians ICT Austria GmbH und Vorgesellschaften, verlässt das Unternehmen per 31.12.2015 auf eigenen Wunsch, um sich nach erfolgreichen Jahren der Tätigkeit in Konzernen nun wieder als selbstständiger Unternehmer zu betätigen. DI Peter Werzer wird per 1. 1. 2016 zum Alleingeschäftsführer der Axians ICT Austria GmbH bestellt. Werzer, der sein IT-Unternehmen 2010 an die Axians ICT Austria verkauft hatte, verantwortete seither die Strategiearbeit des Unternehmens, sowie die Führung der Business Unit Logistiksoftware lbase inklusive der Geschäftsführung der deutschen Tochtergesellschaft lbase Software GmbH.

Peter Werzer wird mit seiner Geschäftsführung der Axians ICT Austria GmbH, den Vorsprung des Unternehmens am Markt weiter ausbauen.

„Wir blicken auf eine langjährige erfolgreiche Geschäftsentwicklung zurück und freuen uns auf ein sehr gutes Jahresergebnis 2015. An der Seite von Robert Pöll durfte ich bereits in der Vergangenheit die Erfolge eines großartigen Teams wesentlich mitgestalten.“, so Peter Werzer, Geschäftsführer Axians ICT Austria GmbH. Und weiter: „Wir werden unseren Weg mit voller Kraft fortsetzen und unseren Vorsprung am Markt weiter ausbauen.“

Miteinander die Zukunft gestalten

Die Revolution der nahtlos ausgetauschten Informationen, die den Gütern vorauseilen, diese begleiten und aus denen Entscheidungen teils automatisiert abgeleitet werden, steht in ihrer gesamten Tragweite erst bevor. Diese Revolution im logistischen Datenmanagement zu begleiten ist die Vision von lbase.

 

Im Sinne dieser Vision begann unser diesjähriges Zukunftsforum 2015 am 30. September im historischen Ambiente des Bayrischen Hof in Lindau in Beisein zahlreicher langjähriger zufriedener lbase Kunden statt. Ein sonniger Herbsttag und die traumhafte Kulisse des Lindauer Hafens hießen die Ankömmlinge herzlich Willkommen.

Nach einem gemütlichen ersten Beisammensein und Aperitif eröffnete lbase Geschäftsführer Dipl.-Ing. Peter Werzer das Zukunftsforum und präsentierte das erste Highlight: Dr. Fritz Starkl, von der FH Steyr entführte uns in die Zukunft, in das Jahr 20xx. Eine Welt geprägt vom „Physical Internet“, Chancen und Möglichkeiten durch „open hubs“ und „cooperative platforms“, intelligenten Behältern und offenen Kooperationen. Ein fesselnder Vortrag, der verblüffte und auch Fragen aufwarf. Viele Chancen und Risiken, die bereits auf uns warten.

Nach diesem spannenden Auftakt wurde der restliche Abend intensiv für einen Austausch zwischen allen Anwesenden und einem Kennenlernen der neuen Gesichter im lbase Team genutzt. 

Abgerundet durch den herrlichen Blick über den See, die Köstlichkeiten des Bayrischen Hofs und viele interessanten Gespräche fand der Tag schließlich seinen gemütlichen Ausklang.

„Morgenstund‘ hat Gold im Mund“ und so starteten die Teilnehmer bereits um 7 Uhr bei reichhaltigem Frühstück und Blick über den See in den Tag.

Das intensive Tagesprogramm eröffnete Peter Werzer mit Einblicken in die neue lbase. Ein kurzer Rückblick auf das vergangen Jahr, die aktuelle Vision und Strategie und die Vorstellung der neu hinzugekommenen Teammitglieder, leiteten über zu einer kleinen Vorschau auf lbase 7.

Im Anschluss präsentierte Andreas Schellmann exklusive Neuigkeiten und Einblicke in die bereits in Entwicklung befindliche lbase 7 und leitete die größte Neuigkeit des diesjährigen Zukunftsforum ein: In Anwesenheit aller Teilnehmer wurde die neue strategische Kooperation von lbase und Math.Tec mit der offiziellen Unterzeichnung des Partnerschaftsabkommen besiegelt. Diese Partnerschaft wird die nächste Generation von intelligenten, smarten Transportmanagement- und Transportoptimierungssystemen einleiten.

Nicht weniger interessant schlossen die weiteren Vorträge des Vormittages an: Agiles Management bei lbase, die grafische Modellierung von Unternehmensprozessen sowie das Thema Abrechnungen.

Nach dem intensiven Vormittagsprogramm und einer kurzen Mittagspause folgte die Nachmittagssession mit Math.Tec. und einer ersten Demonstration von den zu erwartenden neuen Optimierungsmöglichkeiten und demonstrierten bereits eindrucksvoll das Zusammenspiel von lbase und den Math.Tec Komponenten anhand einiger praktischer Beispiele.

Die restlichen Nachmittagseinheiten beinhalteten die Demonstration des Output Managements sowie der Bereiche Fuhrpark, Dispoplan und Cockpit.
Nach einem anspruchsvollen Vortragsprogramm und interessanten Diskussionen mit den Teilnehmern fand der Nachmittag seinen Ausklang mit den letzten 2 Workshops zu den Themen „Releasepolitik: Was ist nötig damit alle Kunden dieselbe lbase Version verwenden?“ und „Zukünftige Produktanforderungen“. Das lbase Führungsteam stand Rede und Antwort und die wortreichen Meldungen der Kunden wurden mit großem Interesse aufgenommen. Schlagworte wie automatische Tests, e-learning, Anwenderschulungen, Kostenfaktor, Auswertungsmöglichkeiten decken nur einige der Wortmeldungen an.

Aus lbase Sicht war das Zukunftsforum 2015 die perfekte Plattform um unseren Kunden weiterhin langfristig Mehrwert liefern zu können. Eine Zusammenkunft um unsere Stakeholder mit Informationen zu versorgen und durch den direkten Austausch eine gemeinsame Zukunft gestalten.







 

Einträge nach Datum

« December 2018 »
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31